Am 23. Juli 2017 um 19:36 Uhr
Am 14. Juli 2020 taucht ein Foto bei jemand anderem auf Instagram auf, das genau so aussieht…
Es fiel mir nur auf, weil ich das Foto gezeichnet und gemalt hatte und das Bild deshalb gut kannte bzw. überhaupt noch erinnert. Bei all den vielen Fotos, die ich seit Jahren von Hurtigruten-Schiffen mache.

MS Finnmarken 23.07.2017

Natürlich war ich total überrascht, und habe sofort mein Foto angeschaut und ein schlechtes Computerabfoto gemacht, um diesen Fund oder Zufall und meine Überraschung zu posten. „Das Foto, das ich gemacht habe“ – nicht MEIN Foto. Ich fand das total irre, und hatte sofort in Erwägung gezogen, dass die Fotografin direkt neben mir gestanden haben muss. Das tun viele an gewissen Stellen oder Momenten. Gegenschiffe sind so eine Situation. Sie passieren uns 2 am Tag, normalerweise an backbord, die Schiffshörner ertönen. Vor Berlevag artet das Ganze gar zu einer sehr unterhaltsamen freundlich gesinnten Winkekonkurrenz zwischen Crew und Passagieren auf beiden Schiffen aus :).

Tja, leider war die Fotografin sofort beleidigt, statt wie ich neugierig, und somit dies keine freudige Instagram-Bekanntschaft, wie so einige andere… 

Aber schon irre, oder? Nach drei Jahren jemanden zu „treffen“, der mal genau neben einem stand. 🙂 Ich hätte mich gefreut.

PS/Edit, ich hab tatsächlich noch einen Hauch von einem Unterschied gefunden. Bergrücken  zu Schiff sieht exakt gleich aus, alle Wasserwellen und Spiegelungen auch. Das fand ich so faszinierend, wir müssen in der selben Minute abgedrückt haben. Der Unterschied ist nicht in einem anderen Winkel zu erkennen, dazu waren die Schiffe auch zu weit voneinander entfernt. Aber der Ausstoss aus dem Schornstein, der verfliegt minimal anders als auf dem Bild meiner Mitreisenden, ha, gefunden. 🙂

MS Finnmarken von Bord der MS Trollfjord